Universalfernbedienungen für alle Antriebe 
Universalfernbedienungen werden verwendet für Antriebe für die kein Ersatzfunk mehr lieferbar ist, oder zur Ansteuerung anderer Geräte und elektrischer Verbraucher z.B. Hoflicht, Ventilator usw. Oft werden die neuen 433 MHz Frequenzen auch verwendet, wenn bei einem Antrieb mit einer alten 27 MHz Frequenz die Reichweite schlecht ist. Es sind Geräte zum Ansteuern mehrerer Verbraucher lieferbar. Die Ansteuerung der Antriebe erfolgt in über den Tasteranschluß. Die Spannungsversorgung erfolgt in der Regel von dem Verbraucher der angesteuert wird, ist keine geeignete Spannung vorhanden erfolgt die Versorgung über einen geeigneten Netztrafo. Die meisten der Universalempfänger haben eine variable Spannungsversorgung das heißt es können verschiedene Spannungen und verschiedene Stromarten AC(Wechselstrom) und DC(Gleichstrom) verwendet werden.

Die verschiedenen Codierungsarten

Frequenzen: Die Funkfernsteuerungen die heute Verwendung finden arbeiten mit Frequenzen von 26 MHz bis 868 MHz. Die verwendeten Codierungen sind Herstellerspezifisch und deshalb unter den einzelnen Antriebs- oder Funkherstellern nicht austauschbar. Die am meisten verwendete Frequenz ist 433 MHz. Diese Frequenz hat eine sehr gute Reichweite, um Störstrahlungen zu vermeiden ist darauf zu achten die Verlegung der Antenne mit ca. 20 cm Abstand zur Netzinstallation durchzuführen.

Reichweiten: Normalerweise genügen Reichweiten mit 20-30 mtr. vollkommen, das Tor sollte sowieso erst bei Sicht zu diesem geöffnet werden. Mehr Reichweite wird auch durch das Anlegen des Handsenders an die Zwischensäule Tür- Windschutzscheibe erreicht. Die Abstrahlung der Funkwellen wird so verstärkt. Ausserdem sind für viele Antriebe und Universalfernsteuerungen Zusatzantennen zur Aussenmontage lieferbar.

Dip-Schaltercode: Diese Codierung wird am Handsender durch eine Schalterleiste (auch als Mäuseklavier bezeichnet) mit meistens 8-20 DIP-Schaltern eingestellt. Codierungen von ca. 4000-1Million möglich. Die Einstellung am Funkempfänger erfolgt entweder auch durch DIP-Schalter oder durch Einlesen des Handsendercodes.

Computercode: Wird bei der Herstellung des Handsenders aus 3,5 Milliarden Möglichkeiten ausgewählt und codiert. Da dieser Code nicht bekannt ist, kann er nur in den Funkempfänger eingelesen werden.

Wechsel- oder Rollingcode: Auch als Dynamiccode bezeichnet, der Handsender wechselt bei jedem Tastendruck den Code, der Empfänger erkennt diesen auf Grund eines vorausberechneten Algorithmus. Auch nach Fehlversuchen wird der Code wiedererkannt. Es sind je nach Ausführung Billionen bis Trillionen Möglichkeiten der Codeausgabe möglich.

3 Kanal Universalfernsteuerung 868 und 433,92 MHz
3 Kanal Funkfernsteuer - Set mit einem 2 Kanal Mini-Handsender geeignet als Ersatzfernsteuerung für bis 3 Antriebe oder andere elektrische Verbraucher 9 - 34 Volt AC oder DC Spannungsversorgung mit automatischer Erkennung. Kanal 1 max. 50 Sender - Kanal2 und 3 max. 20 Sender. Bei nicht geeigneter Spannung Anschluß mit Netztrafo möglich. Relaisausgänge 1 Ausgang als Öffner oder Schließer programmierbar. AUF-ZU-STOP Funktion programmierbar. Empfänger mit 6 Frequenzen für 868 und 433 MHz. Kompatibel mit allen 868 und 433 MHz  Sendern TX2EV, TX4EV, TX4UNI, und 747EV Maße: 110 x 110 x 30 mm

Optional 4 - Kanal Handsender TX4EV oder TX4UNI

TX2EV 2 - Kanal Handsender in offenem und geschlossenem Zustand Länge 75 mm Breite 28 mm Tiefe 12 mm

2 Kanal Fernsteuerung Billion und Rollingcode ohne Funkmodul
Es sind 3 Frequenzen verwendbar 27,145 MHz , 433,92 MHz, und 868 MHz durch Einstecken der jeweiligen Funkplatine. 2 - Kanäle potenzialfreier Ausgang

Wasserfestes IP65 Gehäuse auch im Freien Verwendbar. Antenne liegt bei. Speicher 13 Computer - Codes, 1 DIP - Code, 1 Funkcodeschloß. Relais 6 Amp./60 Volt

Bitte beachten: Funkmodul seperat bestellen! Handsender 1 - Kanal 27,145 MHz, 2 - Kanal 433,92 MHz oder 868 MHz

2 - Kanal Somfy Fernsteuerung 433,42 MHz
Steuerung beinhaltet Doppelstecker zum anschließen der Antriebe und der Steuerung an 220 Volt. Steuerung kann auch an 24 Volt direkt am Antrieb angeschlossen werden an Gleich-

oderWechselstrom. Es könen 2 Antriebe damit angesteuert werden. Pro Kanal können 15 Handsender gespeichert werden. Der beiliegende Handsender ist auf beide Kanäle

programmiert. Anleitung liegt bei.